Was wir machen

Die Bildungsakademie der Tafel Deutschland gGmbH, kurz: Tafel-Akademie, professionalisiert die Tafel-Arbeit durch die Förderung von fachgerechter Bildung. Die 2016 gegründete hundertprozentige Tochtergesellschaft der Tafel Deutschland folgt dabei dem Motto „Wissen teilen. Menschen stärken.“

Vom Freiwilligenmanagement über das Thema Lebensmittelhygiene, Datenschutz bis hin zur Öffentlichkeitsarbeit – das niedrigschwellige Bildungsangebot der Tafel-Akademie erstreckt sich über ein weites Themenfeld. Die Seminare richten sich an die rund 60.000 Tafel-Aktiven, die in über 950 Tafeln deutschlandweit tätig sind. Vermittelt werden wichtiges Wissen und Kompetenzen rund um den Tafel-Alltag. Auch der Austausch der Tafeln untereinander wird gefördert. Als Multiplikatorinnen und Multiplikatoren können die Aktiven in ihrer Tafel das neue Wissen anwenden, weitergeben sowie eigene Projekte initiieren und durchführen.

Die Inhalte der Seminare sind auf die Bedürfnisse der Tafeln zugeschnitten und werden kontinuierlich weiterentwickelt. Geleitet werden sie von fachkundigen Referentinnen und Referenten.  

Darüber hinaus begleitete die Tafel-Akademie Forschungsvorhaben, setzt Projekte, unter anderem in den Bereichen kulturelle Bildung, Ernährungsbildung sowie im Themengebiet Integration, um und fördert mit der Tafel Jugend den Tafel-Nachwuchs.