Zertifikatskurs: Verantwortliche in Tafeln

Tafel-Leitungen stehen vor der Herausforderung, vielschichtige Aufgaben erfüllen zu müssen – von der Führung über die Freiwilligenkoordination, Fundraising und Controlling bis hin zur Beantwortung von Rechtsfragen. Bei den meisten Tafeln liegen diese Aufgaben oftmals in einer Hand oder in den Händen einiger weniger. Dabei leisten viele der Tafel-Leitungen, im Vergleich zu ihrer aktuellen oder ehemaligen beruflichen Tätigkeit, fachfremde Arbeit. Gleichzeitig fehlt es in vielen Tafeln an Personen, die die Aufgabe der Leitung künftig übernehmen möchten. Das liegt nicht zuletzt an den vielseitigen und komplexen Aufgabenfeldern.

Der Zertifikatskurs „Verantwortliche in Tafeln“ bietet einen Einstieg in die Kernthemen der Leitung und Steuerung einer Tafel. Das umfassende Programm ist in Pflicht- und Wahlpflichtmodule gegliedert, die verteilt über mehrere Monate stattfinden. Zudem werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer während der Kurslaufzeit durch ein Coaching begleitet.

Der Kurs richtet sich an Tafel-Vorstände und -Leitungen sowie -Aktive, die künftig eine leitende Funktion übernehmen werden oder dies anstreben. Anmelden können sich sowohl Einzelpersonen, die eine leitende Funktion in einer Tafel innehaben oder diese anstreben, sowie mehrere Personen einer Tafel, die die Leitungs- und Vorstandsarbeit als Teamaufgabe verstehen und die einzelnen Kurstermine untereinander aufteilen möchten.

Der Zertifikatskurs startet im Sommer 2022.