Engagement – Neudenken!

Damit die Zukunft der Tafeln gesichert ist, sollten neue Wege eingeschlagen, Bedenken abgelegt und Brücken zwischen den unterschiedlichen Zielgruppen gebaut werden.

Die Tafeln leben vom ehrenamtlichen Engagement: Ohne Ehrenamt, keine Tafel. Von den 60.000 Tafel-Aktiven sind ca. 90 % ehrenamtlich tätig. Insbesondere in Krisenzeiten, in denen schnell auf aktuelle gesellschaftliche und politische Veränderungen reagiert werden muss, benötigt das Ehrenamt Unterstützung. Die Pandemie zeigte dies sehr deutlich: Hunderte Tafeln mussten schließen, weil ein Großteil der Ehrenamtlichen zur gefährdeten Risikogruppe zählte. Gleichzeitig meldeten sich tausende junge Menschen und boten ihre Hilfe an.

Neue Freiwillige für die Tafel-Arbeit gewinnen

Doch wer bleibt noch übrig, um diese Menschen einzuteilen sowie einzuarbeiten und gleichzeitig die Tafel-Arbeit am Laufen zu halten? Im Ehrenamt ist das kaum leistbar. Die vielen zusätzlichen Helfer:innen müssen verwaltet, koordiniert und informiert werden. Um Tafeln in ihrem Alltag und ihren damit verbundenen Herausforderungen zu unterstützen, wurde das Projekt „Engagement – Neudenken!“ ins Leben gerufen. Ziel des Projektes ist es u.a., dem demografischen Wandel zu begegnen. Abgestimmt auf die Bedarfslage der Tafeln sollen bundesweit mehr Freiwillige nachhaltig für die Tafel-Arbeit gewonnen werden. Das Projekt will zur aktiven Unterstützung und Stärkung der Tafeln in der Akquise neuer Ehrenamtlichen vor Ort beitragen sowie neue Modelle ehrenamtlichen Engagements entwickeln. Dabei sollen neue Zielgruppen an die Tafeln vermittelt werden, um dem demografischen Wandel entgegenzuwirken und die gesellschaftlichen Teilhabemöglichkeiten zu stärken. Die ehrenamtlichen Helfer:innen sollen durch bedarfsorientierte Fortbildungen in den Tafeln vor Ort gestärkt und qualifiziert werden. Nachhaltige Strukturen sollen über die Projektlaufzeit hinaus aufgebaut und Angebote verstetigt und verbreitet werden.

Mitmachen

Bisher konnten bereits fünf Pilot-Tafeln bundesweit für das weiterentwickelte Innovationsprojekt gewonnen werden. Bis zur Hälfte des Jahres sollen dort bedarfsorientierte Fortbildungen stattfinden. Ab Sommer 2023 werden 20 weitere Pilot-Tafeln aufgenommen.

  • Benötigen auch Sie mehr ehrenamtliche Unterstützung in Ihrer Tafel?
  • Wollen Sie die Begleitung der ehrenamtlichen Tafel-Aktiven strukturieren?
  • Sind Sie auf der Suche nach passenden Möglichkeiten, um neue Ehrenamtliche zu gewinnen?

Dann kontaktieren Sie uns gern. Interesse am Projekt und der Aufnahme als Pilot-Tafel ist jederzeit willkommen.

>> Projektflyer

Projektförderung

Das auf drei Jahre angelegte Projekt wird von der Swiss Life Stiftung für Chancenreichtum und Zukunft gefördert (Juli 2022 bis Juli 2025).